Suchbegriff

Simracing

Simulierte Realität. Realer Sport.

Simracing steht für technologischen Fortschritt, Freude an der Innovation und sportlichen Wettbewerb. Für Schaeffler als Unternehmen mit etablierten Motorsportengagements stellt Simracing die perfekte Ergänzung dar. Denn: Die Zukunft der Mobilität wird bei Schaeffler mit Hilfe von innovativen Simulationstechnologien gestaltet. Als Sponsor des virtuellen Porsche 911 GT3, der vom deutschen Top-Simracer Martin Krönke im Rahmen des Porsche TAG Heuer Esports Supercup pilotiert wird, beschreitet Schaeffler auch im Motorsport einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung.

#WhyWeRace

Schaeffler trägt mit seiner Simulationskompetenz dazu bei, technologische Anwendungen effizient und nachhaltig weiterzuentwickeln.
Schaeffler trägt mit seiner Simulationskompetenz dazu bei, technologische Anwendungen effizient und nachhaltig weiterzuentwickeln.

Simracing ist eine etablierte Form des E-Sports, bei der das Renngeschehen so realistisch wie nur möglich virtuell simuliert wird. Das reicht von der visuellen Nachbildung der Rennstrecken und Fahrzeuge über eine realistische Fahrphysik, die sich über diverse Fahrzeugmodifikationen in allen denkbaren Parametern individualisieren lässt. Erfolg im Simracing basiert – wie im realen Motorsport – auf einer Mischung aus fahrerischem Können, professioneller Vorbereitung und technischem Know-how.

Die Simulationskompetenz bei Schaeffler trägt dazu bei, technologische Anwendungen effizient und nachhaltig weiterzuentwickeln. Simulierter Motorsport macht diese Schlüsselexpertise emotional erlebbar. That’s #WhyWeRace.

Unser Team: Coanda Simsport

Das in Deutschland ansässige Team Coanda Simsport ist seit seiner Gründung 2014 eine feste Größe in der internationalen Simracing-Szene. Mit zahlreichen Siegen in verschiedenen Online-Rennserien unterstrich das Team schnell seine professionellen Ambitionen.

Das Team umfasst bis zu 20 Fahrer und verfügt im westfälischen Gronau über ein eigenes Trainingszentrum. Neben dem Porsche TAG Heuer Esports Supercup nimmt es an weiteren virtuellen Rennserien teil.

Trainings und Rennen werden mit Top-Equipment bestritten: Neben der realitätsnahen Hardware wie Lenkräder und Pedale wird auch Software eingesetzt, um z.B. Telemetriedaten auszuwerten.
Trainings und Rennen werden mit Top-Equipment bestritten: Neben der realitätsnahen Hardware wie Lenkräder und Pedale wird auch Software eingesetzt, um z.B. Telemetriedaten auszuwerten.
Trainings und Rennen werden mit Top-Equipment bestritten: Neben der realitätsnahen Hardware wie Lenkräder und Pedale wird auch Software eingesetzt, um z.B. Telemetriedaten auszuwerten.

Trainings und Rennen werden mit Top-Equipment bestritten: Neben der realitätsnahen Hardware wie Lenkräder und Pedale wird auch Software eingesetzt, um z.B. Telemetriedaten auszuwerten. Diese sind Grundlage für das Setup der virtuellen Fahrzeuge und helfen den Piloten, ihre Rundenzeiten zu verbessern.

Umso mehr ist bei den Fahrern neben der fahrerischen Exzellenz auch technologisches Know-how gefragt. Diese Verbindung bringt auch Martin Krönke mit, der sich seit mehr als 10 Jahren dem Simracing verschrieben hat.

Der wohl vielseitigste Pilot im virtuellen Rennsport, der u.a. die iRacing World Championship Grand Prix Series von 2016 bis 2018 gewinnen konnte, absolviert neben seiner Karriere als Sim Racer ein Studium der Elektromobilität. Mit dem sportlichen Erfolg sowie der Technikbegeisterung ist Krönke das perfekte Gesicht für Simracing-Engagements von Schaeffler.

Porsche TAG Heuer Esports Supercup

Der von Porsche ins Leben gerufene Markencup hat sich bereits in seiner zweiten Saison als Highlight im globalen virtuellen Rennzirkus etabliert. Neben den Top-Piloten von Coanda Simsport nimmt 2020 zum Beispiel auch Formel 1-Star Max Verstappen an den Rennen teil.

Das hochdekorierte Fahrerfeld spiegelt die Ambition von Porsche wider, den weltweit besten Simracing-Wettbwerb zu schaffen. Der Porsche TAG Heuer Esports Supercup vereint Realismus und fahrerische Exzellenz auf höchstmöglichem Niveau. Daher hat sich Porsche auch dazu entschieden, mit iRacing die technologisch anspruchsvollste Rennsimulation als Plattform für den eigenen Markencup zu wählen.

Der Porsche TAG Heuer Esports Supercup hat sich bereits in seiner zweiten Saison als Highlight im globalen virtuellen Rennzirkus etabliert.
Der Porsche TAG Heuer Esports Supercup hat sich bereits in seiner zweiten Saison als Highlight im globalen virtuellen Rennzirkus etabliert.

Die Saison 2020 des Porsche TAG Heuer Esports Supercup umfasst 10 Events, die online live verfolgt werden können:

Runde
Datum
Strecke
1
Samstag, 2. Mai
Circuit Park Zandvoort
2
Samstag, 9. Mai
Circuit de Barcelona
3
Samstag, 23. Mai
Donington Park Circuit
4
Samstag, 18. Juli
Silverstone Circuit
5
Samstag, 1. August
Road Atlanta
6
Samstag, 15. August
Brands Hatch Circuit
7
Samstag, 29. August
Circuit de Spa-Francorchamps
8
Samstag, 5. September
Nüurburgring Nordschleife
9
Samstag, 26. September
Circuit de la Sarthe
10
Samstag, 10. Oktober
Autodromo Nazionale Monza

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren