Menü
Weiterdenken, querdenken, umdenken. Um vorzudenken.
Knapp 2.400 Patentanmeldungen im Jahr 2017

Auszeichnungen

Innovation Award

Die Schaeffler FAG Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung mit Sitz in Schweinfurt und wurde 1983 von FAG in Schweinfurt gegründet. Stiftungszweck ist die Förderung der Wissenschaft, Forschung und Lehre auf wissenschaftlich-technischem Gebiet mit Bezug zur Lagerungstechnik. Lagerungstechnik beinhaltet Wälz-, Gleit- und Magnetlager für Maschinenbau, Automobil- und Luftfahrtindustrie sowohl für rotative als auch für lineare Bewegungen und damit verbundene Entwicklungen, Anwendungen und Prozesse.

Innovation Award

Förderkonzept und Organe der Stiftung

Förderkonzept

  • Wissenschaftliche Arbeiten aus dem Gebiet der Lagerungstechnik im Rahmen des Innovation Award
  • Förderung der Schulentwicklung
  • Honorary Award

Organe der Stiftung

Stiftungsrat

  • Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann, Vorsitzende Stiftungsrat
    Gesellschafterin der INA-Holding Schaeffler GmbH & Co. KG
    stellvertretende Vorsitzende Aufsichtsrat Schaeffler AG
  • Lic.oec. HSG Georg F. W. Schaeffler, JD/LLM
    Gesellschafter der INA-Holding Schaeffler GmbH & Co. KG
    Aufsichtsratsvorsitzender Schaeffler AG
  • Klaus Rosenfeld
    Vorsitzender des Vorstands
    Schaeffler AG
  • Professor Dr.-Ing. Christian Brecher
    Werkzeugmaschinenlabor
    RWTH Aachen
  • Professor Dr.-Ing. Udo Lindemann
    Lehrstuhl für Produktentwicklung
    TU München
  • Professor Dr. Robert Grebner, Stellvertretung Vorsitzende Stiftungsrat
    Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften
    Würzburg-Schweinfurt
  • Professor Dr. Sandro Wartzack
    Lehrstuhl Konstruktionstechnik
    FAU Erlangen-Nürnberg

Stiftungsvorstand

  • Andreas Hamann, Vorsitzender Stiftungsvorstand
    Leiter Personal Industrie und Europa
  • Dr. Stefan Spindler
    Mitglied des Vorstands Schaeffler AG
    CEO Industrie
  • Dietmar Heinrich
    Mitglied des Vorstands Schaeffler AG
    Vorstand Finanzen

Geschäftsführung

  • Dr. Josef Scheller, Stiftungs-Geschäftsführer
    Leiter Werk Schweinfurt und Eltmann
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG
  • Nadja Jäger, Verwaltung
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Kontakt

Schaeffler FAG Stiftung

Innovation und wettbewerbsfähige Leistungen fördern

Vier Nachwuchswissenschaftler erhielten den Innovation Award 2016 der Schaeffler FAG Stiftung.
Vier Nachwuchswissenschaftler erhielten den Innovation Award 2016 der Schaeffler FAG Stiftung.

Die Schaeffler FAG Stiftung fördert die Wissenschaft, Forschung und Lehre auf wissenschaftlich-technischem Gebiet mit Bezug auf die Lagerungstechnik.

Die Stiftung bildet eine Brücke zwischen Wirtschaft und Wissenschaft für die Ideen, Visionen und Ziele der Menschen, die an den Hochschulen, in der Forschung und in den Unternehmen tätig sind.

Die Stiftung fördert Innovation und wettbewerbsfähige Leistungen. Zu diesem Zweck erfolgt die Vergabe des Innovation Award im Gesamtwert von bis zu 20.000 Euro.

Prämiert werden herausragende wissenschaftliche Arbeiten wie Masterarbeiten und Dissertationen. Bewerbungen können jeweils bis 30. Juni für die Preisvergabe im Folgejahr eingereicht werden.

Teilnahmebedingungen

Arbeiten mit Bezug zur Lagerungstechnik

Der Innovation Award würdigt herausragende Abschlussarbeiten auf dem Gebiet der Lagerungstechnik.
Der Innovation Award würdigt herausragende Abschlussarbeiten auf dem Gebiet der Lagerungstechnik.

Es können Arbeiten mit Bezug zur Lagerungstechnik eingereicht werden. Auf die Definition Lagerungstechnik und die beiliegenden Themenbeispiele wird hingewiesen.

Die Arbeiten können von einzelnen natürlichen Personen oder Gruppen gefertigt worden sein. Bei Arbeiten von Gruppen von natürlichen Personen ist aus der Gruppe ein Bevollmächtigter zu benennen, welcher die Gruppe bei allen Handlungen gegenüber der Schaeffler FAG Stiftung vertritt.

Falls die Arbeit im Rahmen eines wissenschaftlichen Instituts, eines Unternehmens oder einer ähnlichen Institution erstellt wurde, muss die erforderliche Zustimmung zur Teilnahme am Wettbewerb vorliegen.

Die Arbeiten können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden und sollen nicht früher als drei Jahre vor der Bewerbungsfrist fertiggestellt worden sein.

Bewerbungen sind jeweils bis zur ausgeschriebenen Bewerbungsfrist an die Schaeffler FAG Stiftung zu richten.

Unterlagen

Zur Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Lebenslauf
  • Die technisch-wissenschaftliche Arbeit (vollständig, in Kopie)
  • Inhaltsangabe zur Arbeit (Formularvorlage verwenden)
  • Gutachterliche Stellungnahme zur Arbeit
  • Eine Vollmacht bei Gruppen

Adresse

Die Unterlagen sind einzusenden an:

Schaeffler
FAG Stiftung
Georg-Schäfer-Str. 30
97421 Schweinfurt
Deutschland

Der Inhalt der eingereichten Arbeiten wird vertraulich behandelt. Der Bewerber ist damit einverstanden, dass die eingereichte Arbeit an die Schaeffler Gruppe zur Einsichtnahme und gegebenenfalls zur Nutzung weitergegeben wird.

Die Stiftung und die Schaeffler Gruppe werden die eingereichten Arbeiten sorgfältig behandeln. Dennoch kann keine Haftung für Abhandenkommen, unberechtigte Verwendung durch Dritte und Beschädigung übernommen werden.

Über die Vergabe der Preise entscheidet der Stiftungsrat der Schaeffler FAG Stiftung.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Es bleibt vorbehalten, auf die Vergabe von Preisen zu verzichten, wenn keine auszeichnungswürdigen Arbeiten vorliegen. Eine Aufteilung der Preise bei mehreren gleichwertigen Arbeiten ist möglich.

Mit Einreichung der Bewerbung werden die Wettbewerbsbedingungen als verbindlich anerkannt.

Themenbeispiele

  • Hochbelastete Großwälzlagerungen in Windenergieanlagen
  • Grundlagen zum Thema trockene Reibung und Verschleiß in Wälz- und Gleitkontakten
  • Verschleißschutz für Wälzlager durch Beschichtungen
  • Entwicklungspotenziale mechatronischer Wälzlager
  • Berechnung von Wälzlagern, Wälzlagersystemen und -komponenten
  • Tribologie im Wälzkontakt
  • Reaktionsschichtbildung in Wälz- oder Gleitkontakten bei Verwendung von geeigneten EP-Schmierstoffen
  • Neue Methoden der Schadensanalyse und Schadensdiagnose von Wälzlagern
  • Oberflächenbeschichtung von Wälzlagerkomponenten
  • Wälzlager und Energieeinsparung
  • Schwingungsdiagnose zur Ermittlung der Wälzlagerlebensdauer
  • Sensorik im Wälzlager
  • Wirkung von Schmierstoffen in der Kaltumformung
  • Neue Schneidegeometrien zur Verbesserung des Werkzeugeinsatzverhaltens beim Hartdrehen
  • Neue Methoden der Wärmebehandlung von Wälzlagerkomponenten
  • Neue Methoden der Schleif- und Hontechnik
  • Selbstlernende Fabrik – Bedingungen und Gestaltung
  • Neue Methoden zur Bearbeitung gehärteter Werkstoffe
  • Neue Oberflächentechniken bei metallischen Oberflächen
  • Die Rolle des Internet bei Produktpräsentationen
  • Time to Market für technische Produkte im Business-To-Business Bereich (Maschinenbau)
  • Strategisches Markenmanagement in Business-to-Business-Märkten
  • Innovationen beim Produkteinführungsprozess sowie bei der Bearbeitung von Produkten
  • Marketing von technischen Komponenten und von Service-Leistungen bei Investitionsgütern in der globalen Sicht
  • Unternehmensentwicklung und Markt-Struktur-Innovationen

Zur Bewerbung benutzen Sie bitte den Bewerbungsbogen und zur Inhaltsangabe die Formularvorlage.

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren