Suchbegriff

Umwelt und Energie
Nach vorne schauen

Schaeffler liefert Produkte und Technologien, die Mobilität und industrielle Anlagen umweltverträglicher und effizienter machen. Als ein führendes Technologieunternehmen fühlt sich Schaeffler zugleich dazu verpflichtet, auch die eigenen Prozesse möglichst energieeffizient, umweltverträglich und ressourcenschonend zu gestalten. Dabei setzt Schaeffler auf einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess aller umwelt- und energierelevanten Abläufe. Die weltweite Standardisierung der dazugehörigen Prozesse ermöglicht eine effektive Steuerung aller relevanten Aspekte.

Nachhaltigkeit konkret verankert

Umweltmanagement

  • In einer weltweiten Matrixorganisation sind Umwelt- und Energiethemen organisiert
  • Das integrierte Umweltmanagement ist gemäß der ISO 14001-Norm und dem EMAS Ökoaudit-Standard zertifiziert

Erfahren Sie mehr

Energie und Emissionen

  • Schaeffler bekennt sich zum Pariser Klimaschutzabkommen, die Erderwärmung auf unter 2° beziehungsweise 1,5° Celsius zu begrenzen
  • Die Berechnungsgrundlage für die Umwelt- und Klimaziele wird überarbeitet, um die Validität der Kennzahlen zu verbessern

Erfahren Sie mehr

Material und Ressourceneffizienz

  • Zentraler Anspruch von Schaeffler ist es, Ressourcen sparsam zu nutzen
  • Bei der Gestaltung von Produktionsprozessen wird der Material- und Energiebedarf frühzeitig berücksichtigt

Erfahren Sie mehr

Logistik

  • Die Konzentration der Logistikaktivitäten ermöglicht eine effiziente Versorgung der Märkte
  • Weltweiter Ausbau der Ladeinfrastruktur für E- und Hybridfahrzeuge an den Schaeffler Standorten ermöglicht klimaschonende Mitarbeitermobilität

Erfahren Sie mehr

Mit energieeffizienten und umweltschonenden Prozessen trägt das Unternehmen zu den SDGs „Nachhaltiger Konsum und Produktion“ (SDG 12) sowie „Maßnahmen zum Klimaschutz“ (SDG 13) bei.

Mit energieeffizienten und umweltschonenden Prozessen trägt das Unternehmen zu den SDGs „Nachhaltiger Konsum und Produktionsweisen“ (SDG 12) sowie „Bekämpfung des  Klimawandels und seiner Auswirkungen“ (SDG 13) bei.

Ausgewählte Kennzahlen

Treibhausgasemissionen, gesamt
1) Die Berechnung der Treibhausgasemissionen erfolgt nach den Emissionsfaktoren des VDA (2017) und der Probas Datenbank des Umweltbundesamts. Berücksichtigte Emissionsquellen: Scope 1 (Erdgas, Heizöl, Propan) und Scope 2 (Strom, Fernwärme), 2) Ab 2018: Summe Scope 1 und Scope 2 (market-based).
Gesamtenergieverbrauch
3) Enthaltene Energiequellen: Strom, Erdgas, Fernwärme, Propan, Heizöl, ohne die durch gasbetriebene BHKW eigenerzeugte Strommenge.
Abdeckungsgrad ISO 50001-Zertifizierungen
4) Bezogen auf Mitarbeiter der Produktionsstandorte.

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren