Suchbegriff

#WhyWeRace
Formel E Puebla 2021

Formel E in Puebla: Spannender Ersatz für Mexiko-Stadt

Am 19. und 20. Juni gibt die Formel-E-Weltmeisterschaft ihr Debüt in Puebla. Mexikos viertgrößte Metropole springt beim achten und neunten Saisonlauf 2021 als Ersatzort für Mexiko-Stadt ein. In der Hauptstadt wird das Gelände des Autódromo Hermanos Rodríguez, wo die Elektrorennserie seit 2015 fünfmal an den Start ging, weiterhin als temporäres Pandemie-Krankenhaus genutzt. Unser Team Audi Sport ABT Schaeffler war bisher in keinem anderen Land so erfolgreich wie in Mexiko. Es holte dort 2017, 2018 und 2019 dreimal hintereinander den Sieg.

Neue Strecke mit Steilkurve

In Mittelamerika startet die Formel E 2021 zu einem Doppel-Event. Gefahren wird auf dem Autódromo Miguel E Abed bei Puebla, seit 1976 einer der heute drei Produktionsstandorte von Schaeffler in Mexiko.

Die permanente Rennstrecke in Zentral-Mexiko wurde 2005 eröffnet. Basis ist ein Oval, das mit in seinem Innenbereich liegenden Kursvarianten kombinierbar ist. Der Formel-E-Kurs enthält eine Steilkurve. „Das macht die neuen Mexiko-Rennen sehr spannend“, sagt Lucas di Grassi. Für Audi Sport ABT Schaefflers Formel-E-Champion von 2016/2017 und Teamkollege René Rast ist Pueblas Piste Neuland.

SAT.1 überträgt Samstag und Sonntag ab 22:25 Uhr (MESZ). Alle internationalen Sender inklusive Sendezeiten sind unter www.fiaformulae.com zu finden.

Per Seilbahn aus dem Stau der Mega-Metropole

Die Mega-Metropole Mexiko-Stadt steht für wegweisende Verkehrslösungen. Ein Beispiel innovativer urbaner und interurbaner Mobilität sind in der größten und am schnellsten wachsenden Cityregion Mittelamerikas Seilbahnen. In Gondeln zeitsparend und mit E-Antrieb emissionsfrei hinwegschweben über die permanent verstopften Straßen – diese Vision ist in Mexiko-Stadt seit 2016 Wirklichkeit.

2021 gehen dort weitere Seilbahn-Anlagen in Betrieb. Vernetzt mit dem bestehenden öffentlichen Verkehrssystem, bieten sie den rund 21 Millionen Einwohnern der Hauptstadt und ihres Umlands eine attraktive Alternative zu Auto und Zweirad, aber auch zu Bus und Bahn. Hauptvorteil für die Pendler in Mexiko-Stadt: pro Strecke rund halb so lange Fahrzeit.

Mega-Metropole Mexiko-Stadt – die rund neun Millionen Einwohner machen auch die Formel-E-Tribünen leicht voll.
Mega-Metropole Mexiko-Stadt – die rund neun Millionen Einwohner machen auch die Formel-E-Tribünen leicht voll.

Schaeffler-Technologie für Wuppertaler Schwebebahn von Anfang an

Seit der Inbetriebnahme 1901 liefert Schaeffler für die Wuppertaler Schwebebahn Radlager.
Seit der Inbetriebnahme 1901 liefert Schaeffler für die Wuppertaler Schwebebahn Radlager.

Ein Beispiel für innovative Mobilität in Deutschland ist seit bereits 120 Jahren die Wuppertaler Schwebebahn. Von Anfang an – seit 1901 – liefert Schaeffler Radlager für die jeweils an einer einzigen Schiene hängenden Elektrozüge.

Die Personenwaggons der 2016 eingeführten vierten Baureihe sind mit einreihigen Zylinderrollenlagern und zweireihigen Kegelrollenlagern der Schaeffler-Marke FAG ausgestattet. Sie bilden jeweils das Herzstück der insgesamt acht von je einem Drehstromasynchronmotor angetriebenen Räder eines Schwebebahnzuges. Schaeffler produziert für Wuppertals einzigartiges Technologie-Wahrzeichen zudem Drehverbindungen, Radsatzlagergehäuse und Achsträger.

Bahn-Service auf höchstem Niveau

Sicherheit und Zuverlässigkeit haben bei der Wartung von Zügen in den Schaeffler-Werkstätten rund um den Globus oberste Priorität. Weitere entscheidende Maximen dabei sind: Umwelt schonen, Ressourcen sparen, Kosten und Lieferzeiten reduzieren. Als kompetenter, erfahrener Partner leistet Schaeffler weltweit für den Schienenverkehr seine Services.

Beispiel Radsatzlager: Ausgebaut kommen sie in eine der Schaeffler-Werkstätten rund um den Globus, werden dort zerlegt, gereinigt und untersucht. Je nach Zustand werden die Radlager danach wiederaufbereitet. Der Austausch gegen Neuteile erfolgt nur bei zu starken Beschädigungen. Mittels des eingravierten DataMatrix-Codes (DMC) nach GS1-Standard dokumentiert Schaeffler lückenlos und auch für seine Kunden vollkommen transparent den kompletten Lebenszyklus eines jeden Bauteils.

Mehr als 100 Jahre Bahn-Know-how von Schaeffler

Schaeffler hat mehr als 100 Jahre Bahn-Know-how.
Schaeffler hat mehr als 100 Jahre Bahn-Know-how.

Weltweit leisten in Schienenfahrzeugen die Radsatz- und Getriebelager von Schaeffler zuverlässig und sicher ihren Dienst. Ob in Hochgeschwindigkeitszügen in Deutschland oder Frankreich, in neuen Bahnen in Russland, China und Nordamerika oder in Schwerlastwaggons für den Erztransport in Australien.

Auch in zahlreichen Projekten für den Hochgeschwindigkeitsverkehr, den Güterverkehr sowie für den Nahverkehr in den zunehmend größer werdenden Megastädten bringt Schaeffler seine mehr als 100 Jahre Bahn-Know-how ein und treibt damit die Mobilität ebenso innovativ voran wie in der Formel E.

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren