Suchbegriff

#WhyWeRace
Formel E Mexiko-Stadt

Formel E in Mexiko-Stadt – eine Metropole feiert die Elektromobilität

Am 15. Februar 2020 startet die Formel E zum fünften Mal im legendären Autódromo Hermanos Rodríguez in Mexiko-Stadt. Die 22-Millionen-Einwohner-Metropole hat sich von der Smog-Hauptstadt zum Schaufenster für Elektromobilität entwickelt.

Elektromobilität ist eine Lösung

Eine Metropole im Wandel: Mexiko-Stadt
Eine Metropole im Wandel: Mexiko-Stadt

Deshalb passt Mexiko-Stadt auch zur innovativsten Rennserie der Welt: Hola, Formel E! Denn die Metropole bekämpft die Luftverschmutzung – und das mit vielfältigen Lösungen zur Dekarbonisierung und für eine neue Mobilität: eigene Spuren für den ÖPNV, Busse mit Gasbetrieb, das größte Fahrradsharing-System Nordamerikas. Mexiko-Stadt pflanzt über eine halbe Million Bäume, fördert Dachgärten, schließt eine Ölraffinerie und diverse Fabriken. 500 Mio. Euro fließen – vorrangig in die Elektromobilität. Im Juli geht ein 34 Kilometer langes elektrisches Seilbahnnetz in Betrieb, eine erhöhte Busspur speziell für E-Busse folgt. Sie soll täglich 160.000 Menschen befördern. Ziel: minus 30 Prozent bei den Verschmutzungen durch Verkehr.

Vorbildfunktion für Mobilität von morgen

Mexiko-Stadt kann Vorbild für andere Metropolregionen sein. Denn man denkt dort technologieoffen, fördert Elektromobilität genauso wie neue Mobilitätskonzepte und optimiert bestehende Systeme.

Matthias Zink, Vorstand Automotive OEM bei Schaeffler

Autonom agierende Transportsysteme wie der Schaeffler Mover sind hier genauso denkbar wie das Mikromobilitätskonzept der Schaeffler-Tochter Bio-Hybrid. Mit dem Spirit eines Start-ups entwickelt die Schaeffler Bio-Hybrid GmbH ein innovatives Fahrzeug zur Serienreife, das die Vorzüge eines Pkw mit denen eines Pedelecs vereint. Und der Schaeffler Mover, dessen vier elektrische Radnabenmotoren diagonales Einparken und 360-Grad-Drehungen auf der Stelle ermöglichen, kann flexibel als Robo-Taxi bis zum autonomen Lieferfahrzeug eingesetzt werden.

Jede Art von elektrischem Antrieb leistet einen Beitrag, Mobilität umweltverträglicher zu gestalten, die Emissionsbelastung in Metropolen zu senken – Schaeffler entwickelt viele dafür passende Lösungen.

Matthias Zink und Lucas di Grassi (von links)
Matthias Zink und Lucas di Grassi (von links)

Bandbreite der Mobilität nutzen

Effiziente Antriebe für die Elektromobilität bietet Schaeffler bereits jetzt an, vom 48-Volt-System, das elektrisches Fahren bei niedrigen Geschwindigkeiten ermöglicht und mehr als 20 Prozent Emissionen einspart, über elektrische Achsantriebe und Hybridmodule bis zum vollelektrischen Antrieb. Auch an alternativen Energieträgern wie Wasserstoff forscht das Unternehmen und verbindet traditionelle Kompetenzen in Material-, Umformungs- und Oberflächentechnologie für Automobil- und Industrieanwendungen.

Die Herausforderungen des nächsten Kapitels der Mobilität liegen für Unternehmen wie Schaeffler zudem in der Vielfältigkeit der unterschiedlichen Mobilitätsanforderungen – immer mit dem Ziel, CO2-effiziente Antriebe zu liefern. Schaeffler nutzt diese Bandbreite auch mit der Optimierung des verbrennungsmotorischen Antriebsstrangs und passgenauen Aftermarket-Lösungen, die notwendige Reparaturen auf Erstausstattungsniveau erlauben.

Formel E fördert Elektromobilität

Im Kalender der Formel E ist das Rennen in Mexiko-Stadt ein Highlight. Viermal ging unser Team Audi Sport ABT Schaeffler bereits an den Start, die letzten drei Jahre triumphierte einer unserer Piloten mit der von Audi und Schaeffler gemeinsam entwickelten Antriebstechnologie.

„Wir freuen uns auf die neue Streckenführung im berühmten Autódromo Hermanos Rodríguez, die mehr Überholmanöver erlaubt. Hier kann unser effizienter Antrieb seine Stärken ausspielen,“ blickt Schaeffler-Vorstand Matthias Zink voraus. „Außerdem haben wir in Mexiko immer eine tolle Unterstützung, denn viele Kolleginnen und Kollegen sind live dabei.“ An zwei Standorten in Mexiko beschäftigt Schaeffler rund 2.600 Mitarbeiter.

Video und Fact Sheet

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren