Suchbegriff

Motorsport
DTM

Verbrennungstechnologien im Hightech-Rennwagen

Einige der weltweit namhaftesten Piloten liefern sich in rund 600 PS starken Hightech-Rennwagen spektakuläre Duelle auf Rennstrecken in ganz Europa – das ist die DTM. Bereits seit 1984 zieht die international beliebteste Tourenwagenserie Fans mit einer Mischung aus attraktivem Motorsport und einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm inklusive hochrangiger Rahmenrennserien in den Bann. Mit Audi und BMW sind zwei hochklassige Hersteller in der DTM engagiert.

Pionier in der DTM

Schon seit vielen Jahren engagiert sich Schaeffler aktiv in der DTM und unterstützt Fahrer und Teams mit motorsportlichem und technischem Know-how:

  • 2011
    Schaeffler wird Namensgeber des Schaeffler-Audi von Phoenix Racing und sichert sich im Debütjahr mit Fahrer Martin Tomczyk den DTM-Titel
  • 2012
    Mike Rockenfeller wird neuer Schaeffler-DTM-Fahrer
  • 2013
    Mike Rockenfeller gewinnt DTM-Fahrertitel
  • 2019
    Start der Premium-Partnerschaft mit BMW M Motorsport und Marco Wittmann als Fahrer

Partnerschaft mit BMW M Motorsport in der DTM

Schaeffler freut sich, die Partnerschaft mit BMW M Motorsport aus der Vergangenheit wieder aufleben zu lassen und zu intensivieren: Im Rahmen einer langfristig angelegten Zusammenarbeit startete Schaeffler 2019 als neuer Premium-Partner von BMW M Motorsport in der DTM.

Im markanten grün-weißen Farbdesign bestreitet der Schaeffler BMW M4 DTM, auch #GreenMachine genannt, die 20 Rennen des Jahres. Am Steuer des 600 PS starken Rennwagens vom Team BMW RMG sitzt der gebürtige Fürther und zweimalige DTM-Champion Marco Wittmann.

Matthias Zink, Vorstand Automotive OEM bei Schaeffler

Die Partnerschaft mit BMW M Motorsport und Marco Wittmann in der DTM hätte aus unserer Sicht nicht besser starten können. Wir freuen uns auf das nächste Kapitel der Zusammenarbeit 2020.

Matthias Zink, Vorstand Automotive OEM bei Schaeffler

Jens Marquardt, BMW Group Motorsport Direktor

Schaeffler und BMW M Motorsport vereint Know-how und Leidenschaft für Höchstleistungen sowohl im Automobilbau als auch im Motorsport. Unsere Partnerschaft in der DTM ist dafür der beste Beweis.

Jens Marquardt, BMW Group Motorsport Direktor

Marco Wittmann, BMW Werksfahrer Schaeffler BMW M4 DTM

Es ist natürlich perfekt, einen starken Partner wie Schaeffler an meiner Seite zu haben. Die Chemie zwischen uns hat von Anfang an gestimmt.

Marco Wittmann, Schaeffler-Markenbotschafter und BMW Werksfahrer Schaeffler BMW M4 DTM

Das ist die DTM

Fans der ersten Stunde ist die im Jahr 1984 ins Leben gerufene Rennserie noch als Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft bekannt. Mit einigen Jahren Pause (1996 - 2000) geht die DTM im Jahr 2020 in ihre 34. Saison.

  • Hersteller
    BMW und Audi
  • Fahrer
    In der aktuellen Saison gehen insgesamt 15 Fahrer auf Titeljagd.
  • Strecken
    Die zehn Rennwochenenden verteilen sich auf sieben Länder. Viermal startet die Serie in Deutschland, je einmal in England, Italien, Belgien, den Niederlanden, Russland und Schweden.

Neu in der Saison 2020

Mehr Rennen

Die DTM expandiert und wird immer internationaler. 2020 stehen 20 Rennen auf dem Programm, zwei mehr als noch im Vorjahr. Neu im DTM-Rennkalender dabei sind die Läufe in St. Petersburg, Anderstorp und auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Monza.

Mehr DRS-Möglichkeiten

Mehr Überholmanöver und noch spannendere Rennen – dafür soll unter anderem die Neuregelung des DRS-Systems sorgen. Denn anders als 2019, als das Aerodynamik-System nur aktiviert werden durfte, wenn der Fahrer bei Start-Ziel höchstens drei Sekunden hinter seinem Vordermann lag, kann es nun unabhängig vom Abstand verwendet werden.

Mehr Überhol-Power

Aktivieren die Fahrer in der neuen Saison das Push-to-Pass-System, stehen ihnen kurzzeitig bis zu 60 PS mehr zur Verfügung – und damit etwa doppelt so viel wie noch 2019. Zudem darf die Funktion nun in 24 statt in nur 12 Runden genutzt werden. Dies soll das „Überholen auf Knopfdruck“ einfacher machen.

Schaeffler BMW M4 DTM

Schaeffler BMW M4 DTM: Fakten

  • Gewicht: 981 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: über 300 km/h
  • Hubraum: 1.999cm3
  • Zweiliter-Turbo-Motor
  • Zylinderanzahl: 4
  • Drehzahl: max. 9.500 U/min
  • Leistung: rund 600 PS
  • Leistungsgewicht: 1,6 kg/PS

Der Schaeffler DTM-Talk – Blick hinter die Kulissen

Exklusive DTM-News und Hintergrundinformationen erfahren Sie im Schaeffler DTM-Talk. Dort diskutiert Schaeffler im Saisonverlauf vor den Rennwochenenden mit Prominenten spannende Themen rund um die DTM.

Schaeffler DTM-Talk 1: Matthias Zink & Jens Marquardt

Schaeffler DTM-Talk 2: Harald Grohs

Schaeffler DTM-Talk 3: Sven Stoppe

Schaeffler DTM-Talk 4: Marco Wittmann

Schaeffler DTM-Talk 5: Alessandro Zanardi – Teil 1

Schaeffler DTM-Talk 5: Alessandro Zanardi – Teil 2

Schaeffler DTM-Talk 6: Achim Kostron

Schaeffler DTM-Talk 7: Ulf Becker

Schaeffler-Markenbotschafter in der DTM

Seit Beginn der Partnerschaft mit BMW M Motorsport ist der BMW-Werksfahrer Marco Wittmann neuer Schaeffler-Markenbotschafter. Der zweimalige DTM-Champion fährt seit 2013 in der DTM. Vor Beginn der neuen Saison holte sich Marco Wittmann insgesamt 15 Siege, stand 33 Mal auf dem Podium und sicherte sich bereits 14 Mal die Poleposition.

Marco Wittmann besucht regelmäßig die Schaeffler-Firmenzentrale in Herzogenaurach. „Die Partnerschaft mit einem regionalen Partner wie Schaeffler ist eine tolle Geschichte. Aufgrund der räumlichen Nähe zu meinem Heimatort treffen wir uns regelmäßig zum persönlichen Austausch in Herzogenaurach“, zeigt sich Marco Wittmann erfreut über die Zusammenarbeit.

Autogrammstunde mit DTM-Champion Marco Wittmann in der Schaeffler-Firmenzentrale in Herzogenaurach
Autogrammstunde mit DTM-Champion Marco Wittmann in der Schaeffler-Firmenzentrale in Herzogenaurach

Das ist Marco Wittmann

Marco Wittmann ist DTM-Champion 2014 und 2016.
Marco Wittmann ist DTM-Champion 2014 und 2016.
  • Gelernter Karosseriebauer
  • Geburtstag: 24. November 1989
  • Wohnort/Geburtsort: Fürth (Bayern)
  • Lieblingsrennen: DTM auf dem Norisring
  • Lieblingsrennstrecken: Red Bull Ring, Spa-Francorchamps, Nürburgring-Nordschleife
  • Größte Stärken: Konstanz und Qualifying-Performance
  • Größte Schwächen: Zu großer Ehrgeiz
  • Lieblingsrennfahrer: Alex Zanardi, Lewis Hamilton
  • Wie ich trainiere: Joggen und Mountainbiking in der Natur; Krafttraining im Fitnessstudio
  • Was ich esse: Am liebsten italienisch
  • Hobbys: Autos und Motorsport, Squash, Skifahren, Mountainbiking
  • Schon gewusst? Marco Wittmann arbeitet nach wie vor als Karosseriebauer im elterlichen Betrieb.

Marco Wittmann auf Social Media und im Web:

Webseite

Fanshop

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren