Suchbegriff

Schaeffler Innovationsnetzwerk

In dem weltweiten Innovationsnetzwerk mit Universitäten, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Startups wird an strategisch wichtigen Zukunftsthemen geforscht, um die technologische Wettbewerbsfähigkeit von Schaeffler langfristig zu sichern.

Insbesondere in den folgenden Innovationsfeldern sind wir stets auf der Suche nach interessanten Kooperationspartnern, mit denen wir gemeinsam neue Technologien und Produkte realisieren können:

  • Wasserstoff und Energieumwandlung
  • Elektrische und automatisierte Mobilität
  • Künstliche Intelligenz
  • Lagertechnologien
  • Robotik und IoT
  • Produktionskonzepte
  • Produktionstechnologie
  • Materialien und Oberflächentechnik

SHARE-Netzwerk

Das SHARE-Programm umfasst ein globales Forschungsnetzwerk mit führenden Universitäten weltweit. Schaeffler Standorte auf dem Universitätsgelände ermöglichen einen besonders intensiven Austausch und die enge Zusammenarbeit zwischen Schaeffler Mitarbeitern und Wissenschaftler an strategisch wichtigen Zukunftsthemen.

Das Netzwerk hat das Ziel, den aktuellen Stand der Technik zu erweitern und diese Erkenntnisse in die internen Vorentwicklungs- und Produktentwicklungsaktivitäten einfließen zu lassen. Jedes SHARE hat einen speziellen Fokus:

SHARE at KIT: Elektrische und automatisierte Mobilität

SHARE at FAU: Digitalisierung und künstliche Intelligenz

SHARE at NTU: Robotik und Industrie 4.0

SHARE at SWJTU: Interurbane Mobilität, speziell Schienenverkehr

SHARE-Netzwerk: SHARE at KIT +  SHARE at FAU (Deutschland),  SHARE at NTU (Singapur), SHARE at SWJTU (China)
SHARE-Netzwerk: SHARE at KIT + SHARE at FAU (Deutschland), SHARE at NTU (Singapur), SHARE at SWJTU (China)

Company-on-Campus

Das Company-on-Campus-Konzept, also die Präsenz von Schaeffler-Mitarbeitern auf dem Unicampus, ermöglicht die enge Zusammenarbeit von Schaeffler-Mitarbeitern mit Wissenschaftlern, Promovierenden und Studierenden des Hochschulpartners an gemeinsamen Forschungsthemen. Es schafft somit einen strukturierten Ansatz zur schnellen und durchgängigen Überführung von Ergebnissen aus der Forschung in die Industrie.

Vorteile des Company-on-Campus-Konzepts:

  • Wissensgewinn bei F&E/Innovationen
  • Langfristige enge Zusammenarbeit mit den Hochschulen
  • Vorantreiben der Forschung zu strategischen Zukunftsthemen
  • Synergetische Nutzung der Kompetenzen und Infrastruktur beider Partner
  • Langfristig qualifizierte Qualifizierung und Einbindung Promovierender und Studierender
  • Sicherung des geschaffenen Know-Hows durch attraktives, inspirierendes Arbeitsumfeld

Die Bearbeitung von zukunftsorientierten Forschungsprojekten erfolgt i.d.R. im Team aus Schaeffler-Mitarbeitern, Promovierenden und Studierenden des jeweiligen Hochschulpartners. Um den Transfer der Ergebnisse sicherzustellen, sind neben SHARE Mitarbeitern auch stets Vertreter der Fachbereiche eingebunden:

Die Bearbeitung von zukunftsorientierten Forschungsprojekten erfolgt i.d.R. im Team aus Schaeffler-Mitarbeitern, Promovierenden und Studierenden des jeweiligen Hochschulpartners.

SHARE at KIT

Wir forschen in Kooperation mit dem KIT an Lösungen für die zukünftige Mobilität.
SHARE at KIT: Schaeffler forscht in Kooperation mit dem KIT an Lösungen für die zukünftige Mobilität.
  • An einer der führenden technischen Universitäten Deutschlands wurde das SHARE at KIT 2013 gegründet
  • 20 festangestellte Mitarbeiter betreuen 10-15 Promotionen und mehrere geförderte Forschungsprojekte
  • Insgesamt arbeiten über 80 Mitarbeiter, Forscher und Studenten im SHARE at KIT Netzwerk an strategisch wichtigen Forschungsprojekten im Bereich der zukünftigen Mobilität

Die Arbeitsgruppen arbeiten eng mit den Fachbereichen aus der Automotive Division zusammen und konzentrieren sich schwerpunktmäßig auf folgende Themen:

Automatisierte Mobilität

  • Fahrzeugkonzepte unter Berücksichtigung automatisierter Fahrfunktionen

Elektrische Antriebe

  • Elektromotor
  • Leistungselektronik
  • Antriebsregelung

Energiespeicher

  • Brennstoffzelle
  • Batterie

Projektgruppe Leichtbau

  • Multimaterial-Design

SHARE at FAU

Gemeinsam gestalten wir intelligente und ganzheitliche Lösungen für Mensch und Maschine in der digitalen Welt.
SHARE at FAU: Schaeffler hat eine strategische Forschungspartnerschaft mit der innovativsten Universität Deutschlands (laut Reuters Innovation Ranking) seit 2016.
  • Strategische Forschungspartnerschaft mit der innovativsten Universität Deutschlands (laut Reuters Innovation Ranking) seit 2016
  • Fokus auf künstliche Intelligenz und innovative Produktionsverfahren
  • Gesamtheitlicher, interdisziplinärer Forschungsansatz in einem für ganz Schaeffler wichtigen Zukunftsfeld

Methoden und Algorithmen der künstlichen Intelligenz halten Einzug in nahezu allen Produkt- und Fertigungsbereichen. Am SHARE at FAU forschen die Mitarbeiter insbesondere in den folgenden Bereichen:

KI für Fehlererkennung und Optimierung

  • Konzepte zur Nutzbar-machung von ML im industriellen Umfeld
  • Präskriptive Methoden
  • Modellbasierte Optimierung Intelligente Maschinen

Intelligente Maschinen

  • Edge Solutions
  • Industrial Internet of Things

SHARE at NTU

Mechatronik-Labor für kollaborative Industrierobotik in der Fertigung
SHARE at NTU: Die Partnerschaft zwischen Schaeffler und der NTU startete 2016 zunächst mit Fokus auf urbane Mobilität.
  • Die Partnerschaft mit der laut Times besten „jungen Universität“ startete 2016 zunächst mit Fokus auf urbane Mobilität.
  • In 2020 gründete Schaeffler an der NTU ein neues, größeres „Corporate Lab“ zur Forschung im Bereich Robotik und Industrie 4.0 mit einer Programmlaufzeit von zunächst drei Jahren

Im Rahmen des aktuellen Robotik / I4.0 Forschungsprogramms befasst sich das SHARE at NTU mit den folgenden Themen:

Kollaborative Industrierobotik (Cobots)

  • Hochgenaue Sensorik
  • Aktuatorik
  • Handling von weichen Materialien Automatisierte mobilie Robotikplattform (AMR)

Automatisierte mobilie Robotikplattform (AMR)

  • Antriebssysteme
  • Cobot-Integration

IoT für Smart-Factory Anwendungen

  • Netzwerktechnik
  • Monitoring- und Wartungsanwendungen

SHARE at SWJTU

Führender Standort für Bahntechnologie und Produktinnovation in China
SHARE at SWJTU: Schaeffler betreibt seit 2017 eine enge Zusammenarbeit mit Chinas führender Universität für Bahntechnik.
  • Enge Zusammenarbeit mit Chinas führender Universität für Bahntechnik seit 2017
  • Spezieller Fokus auf Komponenten und Systeme für Hochgeschwindigkeitszüge
  • Beobachtung neuer Zugtechnologien wie Maglev, Hyperloop, wasserstoffbasierte Antriebstechnik und Fahrzeugdigitalisierung

In enger Kooperation mit dem Forschungspartner SWJTU werden vielfältige Themen aus dem Bereich Bahntechnik bearbeitet, u.a.:

Hochgeschwindigkeits-Anwendungen

  • Neue Lagergeneration für Hochgeschwindigkeitszüge

Sicherheit & Zuverlässigkeit

  • Zustandsüberwachungssystem & prädiktives Gesundheitsmanagementsystem

Intelligente Lösungen

  • Digitalisierungs-Plattform
Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren