Menü

Strategie

Überblick

Wo wir herkommen

Brüder Dr. Wilhelm Schaeffler und Dr.-Ing. E. h. Georg Schaeffler
Brüder Dr. Wilhelm Schaeffler und Dr.-Ing. E. h. Georg Schaeffler

Die Schaeffler Gruppe kann auf eine lange, bewegte und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Seit ihrer Gründung durch die Brüder Dr. Wilhelm und Dr.-Ing. E. h. Georg Schaeffler im Jahr 1946 hat sich das Unternehmen zu einem global aufgestellten Automobil- und Industriezulieferer entwickelt. Der Aufstieg des Unternehmens begann, als Dr. Georg Schaeffler 1949 das käfiggeführte Nadellager erfand, das schon bald in großen Mengen von INA für die deutsche Automobilindustrie hergestellt wurde. Geprägt von höchstem Anspruch an Qualität, Technologie und Innovation meisterte das Unternehmen in den Folgejahren weltweit einen nachhaltigen organischen Wachstumskurs, der durch die Akquisitionen der LUK Lamellen- und Kupplungsbau in 1998 und der FAG Kugelfischer in 2001 strategisch geschickt ergänzt wurde. Heute werden unter diesen drei Produktmarken Komponenten und Systeme für verschiedene Kundengruppen und Anwendungsbereiche produziert – sowohl für die Automobilindustrie als auch für eine Vielzahl von industriellen Sektoren.

Ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte war die Übernahme der Anteile an der Continental AG im Jahre 2008, die – ausgelöst durch die Finanz- und Wirtschaftskrise – eine Neuausrichtung der Unternehmens- und Kapitalstruktur der Schaeffler Gruppe erforderlich machte. Diese Phase konnte mit der Etablierung des sog. „Zweisäulenmodells“ Ende des Jahres 2014, das die Separierung der Conti-Beteiligung von der Schaeffler AG unter dem Dach einer Familienholding vorsah, und dem Börsengang der Schaeffler AG im Jahr 2015 erfolgreich abgeschlossen werden. Zugleich gelang es in diesen Jahren – dank des starken und kontinuierlich verbesserten operativen Geschäftes der Schaeffler Gruppe –, den organischen Wachstumskurs erfolgreich fortzusetzen, die Organisations- und Führungsstruktur neu zu ordnen und die Verschuldung systematisch abzubauen, was im Laufe des Jahres 2016 zum Erhalt eines Investment-Grade-Ratings führte.

Börsengang der Schaeffler AG im Oktober 2015
Börsengang der Schaeffler AG im Oktober 2015

Wo wir hinwollen

Auf dieser Basis kann die Schaeffler AG heute von einer soliden Ausgangsposition in die Zukunft blicken. Die Transformation ist erfolgreich abgeschlossen. Das Team an der Spitze steht. Die Voraussetzungen für weiteres profitables Wachstum sind geschaffen. Für die nächsten Jahre haben wir uns viel vorgenommen. Wir wollen nicht nur weiter profitabel wachsen, investieren und Arbeitsplätze schaffen. Wir wollen auch die Weichen für die Zukunft der Schaeffler Gruppe richtig stellen.

Dazu haben wir im Laufe des Jahres 2016 – ausgehend von dem bereits im Jahr 2014 gemeinsam entwickelten Strategiekonzept – unsere strategischen Überlegungen weiter ausgearbeitet und zusammengefasst. Ausgangspunkt für unsere Strategie sind 4 zentrale Megatrends: Klimawandel, Urbanisierung, Globalisierung und Digitalisierung. Aus diesen Trends leiten sich vier Fokusfelder ab, auf denen wir als global aufgestellter Automobil- und Industriezulieferer aktiv die Mobilität für morgen mitgestalten wollen: „Umweltfreundliche Antriebe“, „Urbane Mobilität“, „Interurbane Mobilität“ und die Optimierung der „Energiekette“.

Auf dieser Basis folgt unsere Strategie dem Anspruch, als Automobil- und Industriezulieferer gemeinsam mit unseren Kunden aktiv die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Daher nennen wir unsere Strategie „Mobilität für morgen“. Sie wurde vom Vorstand der Schaeffler AG in engem Austausch mit unseren Führungskräften weltweit erarbeitet und beruht auf acht strategischen Eckpfeilern, die den Handlungsrahmen für die nächsten Jahre definieren. Die Umsetzung der Strategie wird durch das Exzellenzprogramm „Agenda 4 plus One“ sichergestellt, das 16 strategische Initiativen umfasst.

Chronologie Schaeffler Gruppe 2009 – 2016
Chronologie Schaeffler Gruppe 2009 – 2016

Die Schaeffler Gruppe im Überblick

Unternehmenszentrale in Herzogenaurach
Unternehmenszentrale in Herzogenaurach

Die Schaeffler Gruppe ist ein global tätiger Automobil- und Industriezulieferer. Höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft sind die Basis für den anhaltenden Erfolg der Schaeffler Gruppe. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe bereits heute einen entscheidenden Beitrag für die „Mobilität für morgen“.

Im Jahr 2015 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 13,2 Mrd. Euro. Mit rund 85.000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit über 170 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften. Als globaler Entwicklungspartner und Zulieferer pflegt Schaeffler stabile und auf Dauer angelegte Beziehungen zu Kunden und Lieferanten.

Die wichtigsten Kennzahlen