Menü
Weiterdenken, querdenken, umdenken. Um vorzudenken.
2334 Patentanmeldungen im Jahr 2015

Innovationskultur

Innovationsprozess

Der systematische Innovationsprozess ist die Grundvoraussetzung für das effektive und effiziente Vorantreiben unserer Innovationsvorhaben. Wichtig ist, die Entscheidungsschritte für alle Beteiligten nachvollziehbar zu machen und den gesamten Prozess kreativ und dennoch systematisch zu gestalten.

Wie nehmen Innovationen bei Schaeffler ihren Anfang?
Unser Film gibt die Antwort und zeigt wie wir Kreativität fördern, im Team arbeiten und so Kommitment erzeugen. Begleiten Sie unsere Innovationsmanagerin und alle Beteiligten von der Identifikation neuer Suchfelder über die Ideengenerierung bis zur Evaluation von Innovationsvorhaben.

Drei wesentliche Prozessschritte

Wir folgen in unseren Innovationsvorhaben immer drei wesentlichen Prozessschritten und setzen in jeder dieser Phasen speziell entwickelte Methoden zu Analyse, Kreativität, Bewertung und Entscheidungsfindung ein. Dabei arbeiten wir in interdisziplinären Teams aus unterschiedlichen Branchen und Funktionsbereichen zusammen, die von Promotoren aus dem Zentralen Innovationsmanagement moderiert werden.

Suchfelder identifizieren

In der ersten Phase werden unterschiedliche Perspektiven wie Kompetenzen, Produktportfolio, Trends und Kundenanforderungen sowie Strategievorgaben analysiert. Wichtiger Impulsgeber dieser Phase ist der Kunde (Voice of the customer). Diesen frühzeitig in den Innovationsprozess zu integrieren gewährleistet eine hohe Kundenorientierung. Zum Einsatz kommt hierbei unter Anderem die Lead-User-Methode.

Ideen generieren

In der zweiten Phase werden für die identifizierten und aussichtsreichsten Suchfelder bzw. Probleme Lösungskonzepte generiert. In interdisziplinären Workshops kommen unterschiedliche Experten zusammen. Nicht alle Teilnehmer müssen dabei mit dem Problem vorab vertraut sein. Vielmehr werden auch bewusst Personen eingebunden, die eine dem Problem ferne und neue Sichtweise einbringen können. Durch diese interdisziplinäre und heterogene Kollaboration werden Lösungsansätze gemeinsam entwickelt, die über den Wissenshorizont jedes einzelnen Teilnehmers hinaus gehen.

Innovationsvorhaben evaluieren

Letztlich werden in der dritten Phase für die Lösungskonzepte Business Sketches erstellt, die Markt- und Techniksicht analytisch integrieren. Diese stellen unter Anderem Realisierungsaufwand und Nutzenaspekte gegenüber. So werden aus technischen Ideen Geschäftsideen Die beschriebenen Geschäftsideen werden aufgrund der Analyse priorisiert und zur Weiterverfolgung in einem Entwicklungsprojekt freigegeben.

Seite teilen